Wurf 1 - A - 1984

gefallen am 28. Oktober 1984

(Baron vom Blühenden Barock  x  Aida z Bozkovskeho chlumku)

4 Welpen (2/2)

Aprek, Adjan, Aijana und Anuschka von Ochotnikov

 

Abrek von Ochotnikov

Er starb im Alter von 7 Monaten bei einem Autounfall (28.10.1984 - Juni 1985)

 

Adjan von Ochotnikov

Am 13.04.1986 bei der ersten Schweizer Barsoi-Club-Ausstellung in der JK mit 108 Punkten (von 110 möglichen) bewertet. Er wurde Jugendsieger und hat unter den über 40 anwesenden Rüden aller Klassen den 1. Platz belegt und war auch bester Hund der Ausstellung. Landesrennsieger Bad.-Württ. 1986, Deutscher Kurzstreckenmeister 1987, Verbandsrennsieger 1987. Nach wie vor Inhaber des Bahnrekords in Köln, gelaufen im Juli 1987 beim Verbandssiegerrennen, 480 m in 32,53 sec. In Schwarzenfeld bei der DKM 1987 lief er ebenfalls Bahnrekord über 280 m. Beim Bundessiegerrennen 1987 wurde er, nachdem er direkt nach dem Start (er wurde in die Kruppe gebissen , was auf einem Video deutlich zu sehen ist) stehen geblieben war, disqualifiziert. Danach ist er nie mehr auf einer Rennbahn gelaufen. Er deckte 1990 die Hündin Stepun’s Iskra (A-Wurf Kalinow)

 

 

Aijana von Ochotnikov

(28.10.1984 - 30.11.1993)

Mutter des 5. Wurfes "von Ochotnikov"

 

Anuschka von Ochotnikov im Alter von 6 Monaten

 

Am 13.04.1986 bei der ersten Schweizer Barsoi-Club-Jahres-Ausstellung belegten die Beiden in der Paarklasse den ersten Platz. Aijana wurde außerdem, wie Adjan auch, Jugendsiegerin.

 

Corso auf der Jubiläums-Ausstellung in Stuttgart.

Zusammen mit Anuschka gewannen die Beiden den Zuchtgruppenwettbewerb aller Rassen.

 

Nach oben